de / en

27.02.19

Dernière an der Volksbühne: Zwei letzte Vorstellungen von Dimiter Gotscheffs Handke-Inszenierung Immer noch Sturm vom Thalia Theater Hamburg

Immer noch Sturm © Armin Smailovic

Am 21. und 22. März zeigt die Volksbühne Dimiter Gotscheffs Inszenierung von Peter Handkes Immer noch Sturm, herausgekommen 2011 bei den Salzburger Festspielen als Koproduktion mit dem Thalia Theater Hamburg. Das Stück, für das Peter Handke mit dem Nestroy Preis und dem International Ibsen Award ausgezeichnet wurde, das den Mülheimer Dramatikerpreis erhalten hat und für das Jens Harzer 2011 in theater heute zum zweiten Mal zum Schauspieler des Jahres gekürt wurde, erlebt an der Volksbühne seine Dernière. Neben der Inszenierung von Heiner Müllers Die Hamletmaschine am Deutschen Theater ist es die letzte noch gespielte Inszenierung des 2013 verstorbenen Dimiter Gotscheff.

Immer noch Sturm ist ein großer Gesang auf das Leben. Es ist ein Trip zwischen Zeiten, Träumen und Welten. Peter Handke führt uns vom Europa des vergangenen Jahrhunderts bis in die Gegenwart. Er erinnert sich an die Geschichte seiner slowenischen Vorfahren. Angeregt durch nachgelassene Briefe, mündliche Überlieferungen und eigene Erinnerungsbilder folgt er seiner Gedächtnisspur: „Nicht ich lasse euch nicht in Ruhe. Es lässt mich nicht in Ruhe, nicht ruhen. Ihr lasst mich nicht in Ruhe.“

„Ein oratorisches Ereignis. Großes Gegenwartstheater auf der Höhe von Max Reinhardts Träumen.“ (Der Standard)

Immer noch Sturm
von Peter Handke
21. und 22. März 2019, 19 Uhr
Volksbühne Großes Haus

Regie: Dimiter Gotscheff
Bühne: Katrin Brack
Kostüme: Ellen Hofmann
Musik: Sandy Lopitic
Live-Musiker: Matthias Loibner, Sandy Lopitic

Mit: Bibiana Beglau, Jens Harzer, Matthias Leja, Hans Löw, Gabriela Maria Schmeide, Steffen Siegmund, Oda Thormeyer, Tilo Werner

Gastspiel Thalia Theater Hamburg; Koproduktion mit den Salzburger Festspielen; Uraufführung am 12. August 2011 bei den Salzburger Festspielen; Dernière am 22. März 2019 in der Volksbühne.

Bitte wenden Sie sich mit ihren Pressekarten-, Interview- oder Fotoanfragen gerne an das Pressebüro der Volksbühne unter presse@volksbuehne-berlin.de oder telefonisch über +49 (0)30 24065 610.

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx