VOLKSBÜHNE
Berlin

07.02.19

Literatur in der Volksbühne im März 2019

Im März lädt die Volksbühne zu folgenden Literaturveranstaltungen den Roten Salon ein:

Reformbühne Heim & Welt - mit Text und Ton das Ohr am Zahn der Zeit
Sonntag, 03.03.2019, 20 Uhr: Mit Christian Gottschalk, Fil
Sonntag, 10.03.2019, 20 Uhr: Mit Katrin Freiburghaus, Sebastian Krämer
Sonntag, 17.03.2019, 20 Uhr: Mit Sarah Bosetti, Zuckerklub
Sonntag, 24.03.2019, 20 Uhr: Mit Christoph Theussl, Rigoletti
Sonntag, 31.03.2019, 20 Uhr: Mit Eva Mirasol, André Herzberg
Volksbühne Roter Salon
8 / erm. 5 €

Seit Januar 1995 tritt die Reformbühne Heim & Welt unter ihrem immerwährenden Motto „Am besten was Neues“ jeden, aber auch wirklich jeden verdammten Sonntag an, um Geschichten und Lieder, Agitation und Propaganda, Jux und Dollerei sowie Höcksken und Stöcksken mit dem Publikum zu teilen. Jeden Sonntag neue Texte, jeden Sonntag neue Gäste, jeden Sonntag Literatur, Satire, Poetry Slam und Musik. Jeden Sonntag zwei Stunden Heim und Welt im Roten Salon.

***

Yanis Varoufakis: Die ganze Geschichte.
Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment
Lesung mit Rainer Iwersen, Ulrike Knospe, Christian Bergmann
Mittwoch, 6.03.2019, 19 Uhr
Volksbühne Roter Salon
8 / erm. 5 €

Yanis Varoufakis schildert die Erfahrungen, die er als griechischer Finanzminister mit den Vertretern der EU gemacht hat: Auf 600 Seiten protokolliert und analysiert er das Ringen um eine demokratische und soziale Veränderung der Politik gegenüber Griechenland und Europa generell. Er gewährt einen Blick hinter die Kulissen der Machtzentren in der Eurozone. Varoufakis' Protokolle seiner Kämpfe mit ihren Vertretern sind so aufschlussreich wie mitunter komisch. Dabei war die griechische Niederlage eine Tragödie - nicht nur für die griechische Bevölkerung, sondern für die ganze EU. Mehr Informationen

***

Ines Geipel: Umkämpfte Zone
Buchpremiere
Die Autorin im Gespräch mit Roland Jahn (Leiter der Stasi-Unterlagenbehörde)
Moderation: Jens Bisky (Süddeutsche Zeitung)
Donnerstag, 14.03.2019, 20 Uhr
Volksbühne Roter Salon
8 / erm. 5 €

Fremdenfeindlichkeit und Hass auf „den Staat“: Verlieren wir den Osten Deutschlands? Das Buch sucht Antworten auf das Warum der Radikalisierung, ohne die aktuell bestimmende Opfererzählung nach 1989 zu bedienen. Es erzählt von den Schweigegeboten nach dem Ende der NS-Zeit, der Geschichtsklitterung der DDR und den politischen Umschreibungen nach der deutschen Einheit. Verdrängung und Verleugnung prägen die Gesellschaft bis ins Private hinein, wie die Autorin mit der eigenen Familiengeschichte eindrucksvoll erzählt. Mehr Informationen

***

Das Theoretische Duett empfiehlt Taktiken des Verharmlosens
Mit: Prof. Dr. Brigitte Emmersdorfer und Henrik van den Grachten
Gast: Prada Meinhoff
Montag, 18.03.2019, 20 Uhr
Volksbühne Roter Salon
10 / erm. 7 €

Die Musiksoziologin Prof. Dr. Brigitte Emmersdorfer (Wien) und den Publizisten und Gastgeber diverser Gesprächsformate Hendrik van den Grachten (Amsterdam) eint die langjährige und stete Suche nach der Offenbarwerdung des Fetischcharakters in der Musik, verbunden mit ihren jeweiligen Dechiffrierungsmöglichkeiten und Formen des Erlebbarmachens. Sind Trauma und Spiritualität konventionelle Wegbereiter der Moderne? Mehr Informationen

***

Manfred Maurenbrecher: Grünmantel
Buchpremiere
Mittwoch, 20.03.2019, 20 Uhr
Volksbühne Roter Salon
8 / erm. 5 €

Im uckermärkischen Dorf Grünmantel brodelt es unter der Oberfläche. Ein Wessi macht sich mit seiner Vorliebe für Naturschutz und junge Mädchen unbeliebt, ein stotternder Handwerker versucht die Schatten seiner Vergangenheit loszuwerden, ein bis über beide Ohren verliebter Nazi bringt sich in Lebensgefahr, eine Sekretärin gerät auf kriminelle Abwege, eine Aussteigerin versucht ihr heillos heruntergekommenes Haus vor dem Verfall zu retten …Große und kleine Schicksale münden letztlich in einen Strom sich zuspitzender Ereignisse, in dem zerschnittene Zäune und abgetrennte Hände nur Kollateralschäden einer viel tiefer liegenden Verunsicherung sind. Mehr Informationen

***

Online-Lust statt Online-Frust: Wie Journalismus im Netz funktioniert
Mit: Prof. Hektor Haarkötter, Markus Beckedahl, Tina Groll, Malte Göbel
Moderation: Herbert von Halem
Montag, 25.03.2019, 20 Uhr
Volksbühne Roter Salon
8 / erm. 5 €

Im Internetzeitalter spielt der Tag, wie er im Wort „Jour-nalismus“ vorkommt, keine Rolle mehr. Heute geht es um Minutenaktualität, um Echtzeitjournalismus. Nichts ist so alt wie die Nachricht von heute Vormittag! Journalistische Geschichten werden heute digital erzählt – egal, ob man Fernsehen macht, einen Podcast aufnimmt oder eine Story schreibt. Online-Journalismus ist heute kein eigener Ausspielkanal neben anderen mehr, sondern jeder Journalismus ist heute auch Online-Journalismus.

Der Journalismus-Professor Dr. Hektor Haarkötter, der Blogger Markus Beckedahl (Netzpolitik.org) und die Online-Journalisten Tina Groll (Zeit Online) und Malte Göbel (taz) werden über die Chancen und Schwierigkeiten des Online-Journalismus diskutieren. Mehr Informationen

***

Mehr Informationen finden Sie unter www.volksbuehne.berlin. Karten sind an der Tageskasse der Volksbühne, am Telefon über +49 (0)30 2406 5777 und online erhältlich. Bitte wenden Sie sich für Pressekarten, mit Interviewwünschen und anderen Fragen gerne an das Pressebüro unter heike.sobisiak@volksbuehne-berlin.de oder telefonisch über +49 (0)30 2406 5610. Text- und Fotomaterial finden Sie im Pressebereich der Website.

20.02
21.02
22.02
23.02
24.02
25.02
26.02
27.02
28.02
01.03
02.03
03.03
04.03
05.03
06.03
07.03
08.03
09.03
10.03
11.03
12.03
13.03
14.03
15.03
16.03
17.03
18.03
19.03
20.03
21.03
22.03
23.03
24.03
25.03
26.03
27.03
28.03
29.03
30.03
31.03
01.04
02.04
03.04
04.04
05.04
06.04
07.04
08.04
09.04
10.04
11.04
12.04
13.04
14.04
15.04
16.04
17.04
18.04
19.04
20.04
21.04
22.04
23.04
24.04
25.04
26.04
27.04
28.04
29.04
30.04
01.05
02.05
03.05
04.05
05.05
06.05
07.05
08.05
09.05
10.05
11.05
12.05
13.05
14.05
15.05
16.05
17.05
18.05
19.05
20.05
21.05
22.05
23.05
24.05
25.05
26.05
27.05
28.05
29.05
30.05
31.05
01.06
02.06
03.06
04.06
05.06
06.06
07.06
08.06
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx