de / en

25.10.18

Das Programm der Volksbühne im Dezember 2018

Passanten beim Überqueren der Schönhauser Allee am Ausgang des Hochbahnhofs Eberswalder Straße, 1978 © akg-images / Karl-Ludwig Lang

Das Programm der Volksbühne Berlin für Dezember mit Informationen zu allen Premieren und Veranstaltungen finden Sie hier zum Download.

Der Film- und Theaterregisseur Leander Haußmann kehrt mit der Uraufführung von Haußmanns Staatssicherheitstheater am 14. Dezember an die Volksbühne zurück. Er inszeniert eine Komödie über Verrat, Liebe, die große Stunde der Dilettanten, den Wert der Kunst und die Stasi als verlängerter Arm der kleinbürgerlichen Mittelmäßigkeit. Es spielen: Uwe Dag Berlin, Antonia Bill, Waldemar Kobus, Horst Kotterba, Matthias Mosbach, Christopher Nell, Silvia Rieger und Norbert Stöß sowie Lennart Hillmann, Karl Schaper, Daniel Felix Adolf (Studenten der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch), Sir Henry (Piano) und Herman Herrmann (Gitarre).

Unterwerfung (Regie: Karin Beier), im Februar 2016 am Deutschen Schauspielhaus Hamburg uraufgeführt, kommt als Gastspiel für zwei Abende im Dezember an die Volksbühne. Im Paris des Jahres 2022 liefern sich Extremisten Straßenschlachten, die Rechten haben gewaltigen Zulauf, doch in den Élysée-Palast zieht Frankreichs erster muslimischer Präsident ein. Edgar Selge brilliert in dieser mitreißenden Dramatisierung von Michel Houellebecqs Unterwerfung, einem Roman über die Umwälzung der zeitgenössischen französischen Kultur. Gastspiel am 18. und 19. Dezember.

Aus dem Repertoire werden im Dezember im Großen Haus Das 1. Evangelium (8.+9.12.), Drei Milliarden Schwestern (20.12.) sowie Volksverräter!! (22.12.) zu sehen sein. Letztmalig wird an der Volksbühne das Tanzstück enfant von Boris Charmatz gezeigt (1.12.). Im 3. Stock präsentiert P14, das Jugendtheater der Volksbühne, die Uraufführung Tankstelle von Luis Krummenacher, David Thibaut, Emma Charlott Ulrich und Magdalena Weber (12.12.).

Weiterhin im Großen Haus: Konzert von Malakoff Kowalski (2.12.); Konzert von Irmin Schmidt (Can) gemeinsam mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg und einem Can-Tribute Konzert mit Automat sowie u.a. Peaches, Tikiman und Gemma Ray (16.12.); Weihnachtskonzert von Rainald Grebe & Gästen (23.12.); Weihnachten auf Russisch – Theorie und Praxis der Liebe mit Wladimir Kaminer (25.12.); vier Abende Konzert und Stand up mit The FIL on the hill (26.+27.12. sowie 30.+31.12.), Best of Poetry Slam 2018 (29.12.) und das Neujahrskonzert von Dota (1.1.2019).

Karten für alle Veranstaltungen im Dezember sind ab dem 1. November online über www.volksbuehne.berlin, an der Tageskasse der Volksbühne und über Telefon +49 (0)30 2406 5777 erhältlich.

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx