de / en

27.09.18

Das Programm der Volksbühne im November 2018

Das 1. Evangelium © JU/Schauspiel Stuttgart

Das Programm der Volksbühne Berlin für November mit Informationen zu allen Premieren und Veranstaltungen finden Sie hier zum Download. Im Fokus stehen zwei Berlin-Premieren: Das 1. Evangelium (Regie Kay Voges) und Volksverräter!! (Regie Hermann Schmidt-Rahmer).

Das 1. Evangelium wird als Übernahme vom Schauspiel Stuttgart ab dem 1. November an der Volksbühne zu sehen sein: Auf den Spuren des Matthäus-Evangeliums, Bachs Passionen und der Verfilmung von Pier Paolo Pasolini erzählt der Regisseur Kay Voges in überwältigenden Bildern vom Ur-Mythos des Neuen Testaments. Theater der Zeit: „Grandioses Bibeltheater-Kino, das einem um die Ohren fliegt“.

Vom Schauspiel Bochum kommt ab dem 17. November ebenfalls als Übernahme die Inszenierung Volksverräter!!. Henrik Ibsens Begriff „Volksfeind“ wird durch das Unwort des Jahres 2016 ersetzt und schon sind wir mittendrin in einem aufgeheizten Aufmarsch heutiger „besorgter Bürger“. Die identitär-autoritär-trumpistische Welle rollt über uns hinweg und Regisseur Hermann Schmidt-Rahmer fragt: Heißt Rebellion heute automatisch rechts?

Aus dem Repertoire wird Drei Milliarden Schwestern von Bonn Park und Ben Roessler in Zusammenarbeit mit P14 (27.11.) gezeigt sowie letztmalig in der Volksbühne: Die Selbstmord-Schwestern (6.+7.11.) und enfant (30.11.+1.12.) sowie vorerst zum letzten Mal Women in Trouble (10.+11.11.). Weiterhin im Großen Haus: Geistesblitze – Der Science Slam über das Gehirn (2.11.); die Lesung Das Teemänchen von und mit Heinz Strunk (16.11.); Des Menschen Unterhaltsprozess gegen Gott - Ein Funkoratorium von B.A. Zimmermann nach Calderón (25.+26.11.) sowie das Konzert von Malakoff Kowalski (2.12.). Vom 20. bis 25. November ist das 34. Internationale Kurzfilmfestival Berlin interfilm an der Volksbühne zu Gast.

Karten für alle Veranstaltungen im November sind ab dem 1. Oktober online über www.volksbuehne.berlin, an der Tageskasse der Volksbühne und über Telefon +49 (0)30 2406 5777 erhältlich.

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx