VOLKSBÜHNE
Berlin

13.12.17

Pressenotizen vom 13. Dezember 2017

WOMEN IN TROUBLE FÜR DEN FRIEDRICH-LUFT-PREIS NOMINIERT
Susanne Kennedys Women in Trouble, vor zwei Wochen an der Volksbühne uraufgeführt, ist für den Friedrich-Luft-Preis nominiert. Diese Auszeichnung, benannt nach dem Berliner Theaterkritiker Friedrich Luft, ist ein von der Berliner Morgenpost seit 1992 verliehener Theaterpreis. Er würdigt jährlich die beste Berliner oder Potsdamer Theateraufführung. Die nächsten Vorstellungen von Women in Trouble sind am 23. und 27. Dezember sowie am 6. und 20. Januar.

10000 GESTEN ZUR TANZPLATTFORM 2018 EINGELADEN
Die Choreografie 10000 Gesten von Boris Charmatz, eine Produktion der Volksbühne, die im September in der Volksbühne Tempelhof ihre Premiere hatte, ist eingeladen zur Tanzplattform 2018 (am 17. und 18. März im Musiktheater Gelsenkirchen), dem wichtigsten Ereignis des zeitgenössischen Tanzes in Deutschland, das biennal in wechselnden Städten stattfindet. In der Volksbühne Rosa-Luxemburg-Platz ist 10000 Gesten erstmals am 1., 2. und 3. Februar zu sehen. Karten dafür sind bereits im Vorverkauf.


FEVER ROOM WIEDER IM JANUAR
Für alle, die für die sechs Vorstellungen von Apichatpong Weerasethakuls Fever Room am vergangenen Wochenende keine Karten mehr bekommen haben, sei an dieser Stelle auf die nächsten Vorstellungen in der Volksbühne Ende Januar verwiesen. Zur gleichen Zeit, das verriet Apichatpong Weerasethakul am Samstag im Rahmen eines Talks im Roten Salon, wird er beim International Filmfestival Rotterdam (IFFR) sein neues Projekt SLEEPCINEMAHOTEL vorstellen (25. bis 30.1.).


DAS SILVESTER-PROGRAMM STEHT
Das komplette Programm für die diesjährige Silvesterparty im Roten und Grünen Salon sowie im Sternfoyer steht nun fest. Gemeinsam mit dem Berlin Community Radio lädt die Volksbühne zu genreüberbordender Tanzmusik zwischen Afrobeat, Clubsounds, Orgelklängen und minimalistischem Pop mit den DJs Sega Bodega, Skyh1, Mechatok und 9DJINN sowie Sir Henry an der Solina Eminent Orgel. Das Kartenkontingent ist limitiert, bitte Tickets jetzt bestellen.

Bitte wenden Sie sich für Pressekarten und weitere Informationen an das Pressebüro unter presse@volksbuehne-berlin.de oder Telefon +49 (0)30 24065 610. Text- und Fotomaterial finden Sie im Pressebereich der Website.

22.09
23.09
24.09
25.09
26.09
27.09
28.09
29.09
30.09
01.10
02.10
03.10
04.10
05.10
06.10
07.10
08.10
09.10
10.10
11.10
12.10
13.10
14.10
15.10
16.10
17.10
18.10
19.10
20.10
21.10
22.10
23.10
24.10
25.10
26.10
27.10
28.10
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
03.11
04.11
05.11
06.11
07.11
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx