VOLKSBÜHNE
Berlin

09.11.17

Volksbühne Fullscreen eröffnet am Sonntag

Video still from Massacre: Variations on a theme © Alexandra Bachzetsis

Die neue digitale Spielstätte der Volksbühne, Volksbühne Fullscreen, wird am Sonntag mit einem Künstlergespräch und der ersten Online-Premiere eröffnet:

Sonntag, 12. November 2017

16 Uhr Künstlergespräch – Chris Dercon im Gespräch mit Alexandra Bachzetsis
Volksbühne Rosa-Luxemburg-Platz, Sternfoyer
18 Uhr Online-Premiere auf www.volksbuehne.berlin – Alexandra Bachzetsis, Massacre: Variations on a theme

Volksbühne Fullscreen lädt Künstler ein, mit Erzählformen des Theaters digital zu experimentieren. Der Bildschirm wird zum Aufführungsort. In dieser Spielzeit werden u.a. eine Performance für Kamera, zwei Web-Serien, eine Live-Performance und ein narratives Computerspiel gezeigt. Die Werke werden zum Großteil exklusiv für Volksbühne Fullscreen geschaffen und sind mit der Online-Premiere für jeden dauerhaft und frei zugänglich.

Die erste Premiere an diesem Sonntag ist Massacre: Variations on a theme von Alexandra Bachzetsis, eine Performance für Kamera und vier Tänzerinnen, entwickelt für Volksbühne Fullscreen, mit Auftragsarbeiten des Museum of Modern Art, New York. Die Arbeiten der in Zürich geborenen Künstlerin, Performerin und Choreografin beschäftigen sich mit der stetigen Neuerschaffung unserer Körper und Identifikationsformen in der Populärkultur und insbesondere im Internet.

Ab dem 17. November werden Alexander Kluge und seine Produktionsfirma dctp jeden Freitag einen Filmbeitrag für Fullscreen beisteuern, der sich aus verschiedenen Blickrichtungen mit der Vergangenheit und der Zukunft der Volksbühne beschäftigen wird – Titel der Reihe ist Im Auge der Libelle.

Ab dem 3. Dezember ist die 6-teilige Webserie Charisma von Sarah M. Harrison und Wojciech Kosma zu sehen, eine surrealistische Situationskomödie über vier Wohnungsgenossen, die sich mit ihrer abgründigen Lebenswelt herumschlagen. Charisma wird mit einem eigens dafür entwickelten interaktiven Interface präsentiert, das es den Betrachtern erlaubt, die Spielhandlung um individualisierte Seherlebnisse zu erweitern.

Im Februar 2018 startet die erste Web-Serie auf Fullscreen, die komplett in der Volksbühne produziert, gebaut und gedreht werden wird – Rheingold von Alex Wissel und Jan Bonny. Die zehnteilige Serie ist eine augenzwinkernde Gesellschaftssatire, welche um den Aufstieg und Fall eines Düsseldorfer Kunstberaters kreist, der durch die Manipulation von Rechnungen (Künstler-Collagen!) ein Vermögen verdiente und dafür heute im Gefängnis sitzt.

Weitere Produktionen bis zum Ende der Spielzeit 17/18 erarbeiten Tim Etchells mit Marino Formenti, Jesse Darling und Robert Ochshorn. Außerdem sind digitale Produktionen mit Mette Ingvartsen und Boris Charmatz sowie dem Jugendtheater P14 in Planung. Für die Volksbühne Berlin ist es wichtig, den bereits im Programm vertretenen Künstlern auch eine digitale Spielstätte für ihre Ideen anzubieten. Diese Verschränkung von analog und digital entwickelt sich organisch und wird langsam aufgebaut.

Das komplette Programm für Volksbühne Fullscreen mit allen Informationen finden Sie unter www.volksbuehne.berlin.
Fullscreen wird mit freundlicher Unterstützung der Julia Stoschek Collection realisiert.

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das Pressebüro unter presse@volksbuehne-berlin.de oder Telefon +49 (0)30 24065 611. Text- und Fotomaterial finden Sie im Pressebereich der Website.

18.06
19.06
20.06
21.06
22.06
23.06
24.06
25.06
26.06
27.06
28.06
29.06
30.06
01.07
02.07
03.07
04.07
05.07
06.07
07.07
08.07
09.07
10.07
11.07
12.07
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx