de / en

21.03.20

Vorsorgemaßnahmen gegen die Verbreitung des Corona-Virus:
Update zu Schließzeiten und Premierenverschiebungen

Die Volksbühne hat als weitere Vorsorgemaßnahme gegen die Verbreitung des Corona-Virus und zum Schutz der Mitarbeiter*innen am Montag, 16. März das Haus auf den Notbetrieb umgestellt. Damit sind aktuell der Besucherservice und die Werkstätten geschlossen, die meisten Mitarbeiter*innen arbeiten im Home Office. Bereits seit dem 13. März sind die Proben ausgesetzt.

Der Publikumsverkehr war entsprechend den Vorgaben des Senats bereits seit dem 11. März eingeschränkt worden. Alle Veranstaltungen bis einschließlich 19. April wurden abgesagt.

Aktuell stehen alle Mitarbeiter*innen stand by. Sobald feststeht, wann diese notwendige Zwangspause endet und wir wieder in die Proben starten können, werden wir die Volksbühne schnellstmöglich wieder hochfahren. Die Repertoirestücke können in den meisten Fällen mit einer oder zwei Proben wieder spielfähig gemacht werden. Auch die für ursprünglich 19. März geplante Uraufführung „Der Kaiser von Kalifornien“ war bereits in den Endproben und kann nach vier bis fünf Probentagen gezeigt werden.

Wir arbeiten aktuell an verschiedenen Szenarien und hoffen, so schnell wie möglich wieder ins Theater zurückkehren zu können. Aber ob Veranstaltungen direkt nach dem 19. April stattfinden können und in welchem Rahmen, können wir heute noch nicht sagen.

Informationen zu den Premieren

Uraufführung „Der Kaiser von Kalifornien“ (ursprünglich geplant für den 19.03.): wird so schnell wie möglich nachgeholt.

Uraufführung „Forecast“ (ursprünglich geplant für den 23.04.): wird auf die Saison 2020/21 verschoben.

Werkschau Sasha Waltz & Guests (ursprünglich geplant für 02.-13.04.): Wir suchen mit der Compagnie nach einem späteren Termin.

Erreichbarkeit der Pressestelle

Auch wir sind im Home Office und aktuell nur per E-Mail zu erreichen:

stefanie.eue@volksbuehne-berlin.de

heike.sobisiak@volksbuehne-berlin.de

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx