de / en

Chefdisponent/in (m/w/d)

Tarifliche Zuordnung: NV Bühne (SR Solo)

Vertragsbeginn: 1. August 2021

Arbeitsgebiet: Die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz sucht mit dem Intendantenwechsel zu Beginn der Spielzeit 2021/2022 eine/n Chefdisponent/in in Vollzeittätigkeit. (Die Vorbereitung beginnt bereits in der Spielzeit 20/21 in Teilzeit.)

Als Chefdisponent/in sind Sie insbesondere verantwortlich für die gesamte Disposition der Volksbühne unter Beachtung aller künstlerischen sowie personellen, räumlichen, logistischen, vertraglichen und rechtlichen Möglichkeiten und Erfordernissen.

Nach Vorgabe der Künstlerischen Leitung und der Künstlerischen Betriebsdirektion gestalten Sie die Jahresdisposition und erstellen in Abstimmung mit der Technischen Direktion detaillierte Spiel- und Probenpläne. Darüber hinaus obliegt Ihnen die Koordination und termingemäße Verpflichtung aller GastkünstlerInnen und von sonstigen im Rahmen des Proben- und Spielbetriebs vertraglich gebundenen Personen(-gruppen). Umfasst ist die Zuständigkeit und Verantwortlichkeit für die nachgeordneten künstlerischen Arbeitsbereiche Inspizienz, Soufflage, Regieassistenz / Spielleitung und Gastspielorganisation.

Voraussetzungen: Wir wünschen uns eine kommunikationsstarke und entscheidungsfreudige Persönlichkeit mit ausgeprägtem Organisationsgeschick, hoher Belastbarkeit und Stressresistenz. Sie sollten über umfassende und genaue Kenntnisse der künstlerischen und technischen Betriebsabläufe eines Sprechtheaters verfügen, die aus Berufserfahrungen als Disponent/in resultieren. Einschlägige Leitungserfahrungen im Theaterbereich sind Einstellungsvoraussetzung.

Ein routinierter Umgang mit einer Dispositionssoftware (bestenfalls Theasoft), den gängigen MS-Office-Anwendungen und der sichere Gebrauch der deutschen und der englischen Sprache in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. Unabdingbar ist zudem eine erhebliche Belastbarkeit, verbunden mit der Bereitschaft zu theaterüblichen, unregelmäßigen Arbeitszeiten.

Wir garantieren die Chancengleichheit von BewerberInnen aller Geschlechter (m/w/d). Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Falls Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020

Ansprechpartner: Norbert Hentschel (Personalleiter)
Telefon: (030) 240 65 - 651

Bewerbungsanschrift: bewerbung@volksbuehne-berlin.de

oder

Volksbühne Berlin, Personalabteilung
Linienstraße 227, 10178 Berlin

Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nur für diese Zwecke genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie erklären sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutzgrundverordnung mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Bewerbung einverstanden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen, falls Sie Ihre Bewerbung zurückziehen möchten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@volksbuehne-berlin.de. Ihre Bewerbungsdaten werden dann gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.volksbuehne.berlin/de/1226/datenschutzerklaerung

Ankleider/in (m/w/d) - Mutterschutz-/Elternzeitvertretung

Vertragszeitraum: ab 8. Februar 2020, zunächst bis 13. Juni 2020
Verlängerung für die Dauer der Elternzeit wahrscheinlich

Tarifliche Zuordnung: TV-L i.V.m. dem TV Wiederaufnahme Berlin (E3/5).
Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit.

Arbeitsgebiet: Die Volksbühne Berlin sucht für die Dauer des Mutterschutzes sowie voraussichtlich die anschließende einjährige Elternzeit eine/n engagierte/n Ankleider/in in Vollzeittätigkeit.

Voraussetzungen: Wir wünschen uns eine fachlich versierte und teamfähige Persönlichkeit mit gutem Einfühlungsvermögen.

Idealerweise verfügen Sie über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Damen- oder Herrenschneider/in bzw. einem verwandten Beruf.

Berufserfahrungen als Ankleider/in im Theater- oder Filmbetrieb sind von Vorteil.

Unabdingbare Voraussetzungen sind zudem eine erhebliche Belastbarkeit, verbunden mit der Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, auch an Sonn- und Feiertagen, sowie zur Mitwirkung an Gastspielen.

Wir garantieren die Chancengleichheit von Bewerber/innen aller Geschlechter (m/w/d). Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungs­voraussetzungen erfüllen, ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Falls Sie eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei. Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbungsfrist: 10. Januar 2020

Bewerbungsanschrift: Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte vorzugsweise postalisch an

Volksbühne Berlin, Personalabteilung
Linienstraße 227, 10178 Berlin

E-Mail: bewerbung@volksbuehne-berlin.de

Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nur für diese Zwecke genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie erklären sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutzgrundverordnung mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Bewerbung einverstanden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen, falls Sie Ihre Bewerbung zurückziehen möchten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@volksbuehne-berlin.de. Ihre Bewerbungsdaten werden dann gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.volksbuehne.berlin/de/1226/datenschutzerklaerung

Hospitanz im Bereich Bühnen- und/oder Kostümbild

Ausstattung und Kostümabteilung der Volksbühne Berlin bieten regelmäßig Hospitanzen im Bereich Bühnen- und/ oder Kostümbild an.

Der Zeitraum einer Hospitanz ist befristet und sollte mindestens 6 - 8 Wochen, maximal jedoch 3 Monate dauern.

Arbeitsgebiet:

Produktions-/Probenbetreuung in direkter Zusammenarbeit mit den Bühnen- bzw. Kostümbildassistent*innen, der Regie, den Schauspieler*innen, den technischen Abteilungen und Gewerken.

Voraussetzungen:

- Interesse an der Entstehung einer Inszenierung
- Interesse an der künstlerischen Arbeit
- selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft
- zeitlich flexibel innerhalb des verabredeten Zeitraumes

Eine Vergütung kann leider nicht gezahlt werden. Auch werden weder etwaige Kosten für die An- und Abreise noch für eine Unterkunft erstattet.

Aufgrund des seit Jahresbeginn 2015 in Kraft getretenen Mindestlohngesetzes bieten wir Hospitanzen allein für Student*innen (Nachweis per Studienbescheinigung), als orientierendes Praktikum vor Studienbeginn oder im Rahmen einer beruflichen Ausbildung bzw. Umorientierung an. Zudem sollte es sich um Ihre erste Hospitanz an der Volksbühne handeln.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung als kurzes Anschreiben mit tabellarischem Lebenslauf an: bewerbung@volksbuehne-berlin.de oder postalisch an

Volksbühne Berlin
Linienstraße 227
10178 Berlin

Bei Interesse setzen wir uns direkt mit Ihnen in Verbindung und bitten Sie, von Nachfragen abzusehen.

Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, nur für diese Zwecke genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie erklären sich nach Art. 6 Abs. 1 lit. a Datenschutzgrundverordnung mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke der Bewerbung einverstanden. Sie können Ihrer Einwilligung jederzeit widersprechen, falls Sie Ihre Bewerbung zurückziehen möchten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: bewerbung@volksbuehne-berlin.de. Ihre Bewerbungsdaten werden dann gelöscht. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.volksbuehne.berlin/de/1226/datenschutzerklaerung

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx