de / en

Foto: The Laboratory of Manuel Bürger

transmediale 2020: End to End
31.01./01.02.20
Großes Haus, Roter Salon, Grüner Salon

Festival
In englischer Sprache

Vorträge, Diskussionen, Performances, Screenings

Die transmediale 2020 hat eine umfassende Neubewertung von Netzwerken und deren Grenzen zum Ziel. Ein Jahrzehnt hinter sich lassend, das vor allem durch einen Backlash gegen das Internet und die Netzwerkgesellschaft gekennzeichnet ist, beschäftigt sich die 33. Festivalausgabe mit vergessenen und möglichen Zukunftsszenarien mit und ohne Netzwerke. Sie umfasst das zweitägige Symposium in der Volksbühne Berlin, die einmonatige Gruppenausstellung The Eternal Network im Haus der Kulturen der Welt sowie den Streaming Life – Film & Video Tag im HKW, In Between Ends - CTM & transmediale Night im Berghain sowie das Student Forum und ein Workshop-Programm.

Im Symposium-Teil des Festivals in der Volksbühne richten mehr als 50 Künstler*innen und Denker*innen in intensiven Gesprächen sowie Screenings und Performances zwei Tage lang ihr Augenmerk auf Netzwerke als soziale, technologische und künstlerische Infrastrukturen. Mit Blick auf ein durch den Netzwerkidealismus geprägtes Zeitalter beschäftigen sie sich mit der Frage, ob das Netzwerk noch ein tragfähiges Modell ist, auf dringende Herausforderungen wie den Klimawandel und die Auswirkungen von künstlicher Intelligenz zu reagieren – und wie eine Zukunft jenseits der Netzwerkgesellschaft aussehen könnte.

Unter den Teilnehmenden sind Clemens Apprich, LaTurbo Avedon und Myriam Bleau, Ryan Bishop, Cycles of Circulation (Jamie Allen & Karolina Sobecka), Stephanie Dick, Daphne Dragona, Rachel O'Dwyer, Matthew Fuller & Olga Goriunova, Eva Haifa Giraud, Mél Hogan, Geraldine Juárez, Kei Kreutler, Diana McCarty, Rosa Menkman, Nora O Murchú, Olia Lialina, Ulises A. Mejias, Roel Roscam Abbing & Aymeric Mansoux, Bernard Stiegler, We Are Not Sick (Geert Lovink und John Longwalker) und Michelle M. Wright.

transmediale ist ein Projekt von transmediale e.V. und Kulturprojekte Berlin GmbH, gefördert von der Kulturstiftung des Bundes.

> Detailliertes Programm

> Tickets

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx