de / en
interfilm 35
MC 01 - Sensitive 3D - How to open your 3D Eye - Mauro
08.11.

Film, Seminar
In englischer Sprache

In seiner Masterclass bietet der italienische Regisseur Mauro Carraro Einblicke in die Möglichkeiten der 3D-Visualisierung im Animationsfilm. Sein Fokus liegt hierbei auf einer möglichst lebensnahen und behutsamen Umsetzung der 3D-Technik. Anhand seiner eigenen vielfach preisgekrönten Kurzfilme „Hasta Santiago“, „Approved for Adoption“ und „Aubade“, den Original Sketchbooks, Fotos und Grafiken eröffnet Carraro vollkommen neue Welten, in denen traditionelle Zeichentechniken und innovative 3D-Methoden vereint werden.

Referent: Mauro Carraro, Italien, Regisseur, sein Film „Hasta Santiago“ gewann weltweit Preise, er war außerdem Jurymitglied bei zahlreichen Filmfestivals.


Vergangene Veranstaltungen

interfilm 35 SPA 01 - Tesoros Españoles

Aus einfachsten Ideen können große Geschichten werden. Herzschmerz und Hilflosigkeit kollidieren mit Tradition und Tohuwabohu. In dieser kleinen Tour durch die besten und beliebtesten Kurzfilme der letzten Jahre erscheint Spanien in neuem Licht und vergangene Geschichten erweisen sich als universell. Hier kommen alte und neue Held*innen wieder zum Vorschein und vermischen Damals und Heute zum bunten spanischen Potpourri aus Kleinkriegen und Großromanzen.

interfilm 35 SPA 03 - Mundos Animados

Manchmal ermöglicht es erst die Abkehr vom Naturalismus, die schmerzvolle Vergangenheit zu erkunden und Vergessenes neu zu beleuchten. Zugleich werden Geschichten der Gegenwart weitergeschrieben, die in der Realität niemals zufriedenstellen könnten. Dafür werden alle Register der Animation gezogen, sodass Geschichte erneuert und Geschichten frei entfaltet werden. Die frische Perspektive verleiht der Realität ein neues Kleid und haucht dort Leben ein, wo zuvor Leere war.

interfilm 35 SP 06 - Sci-Fi Shorts - Me, Myself and the Robot

Ob Uhrwerk- oder Dampfmaschinenvergleiche, der Mensch begreift sich gern als Automaten. Danke, Descartes! Die Sehnsucht nach einem rationaleren, effizienteren Abbild seiner selbst trieb den Homo Sapiens immer weiter. Doch erst mit der Entwicklung des Computers gerät der menschliche Egozentrismus in ernstzunehmende Gefahr und es scheint, als sei die Realität der Science Fiction immer einen Schritt voraus. Ein ebenbürtiges Wesen verlangt plötzlich nach Diskurs statt Delegation. In Stein Gemeißeltes bröckelt. Umstellung wird erforderlich. Wer wird sich wen zu Nutze machen? Werden Kräfte gemessen oder vereint werden?

interfilm 35 SP 13 - Girls Riot! TeenScreen guest program + film talk

Wie wollen Teenagerinnen* im Film vertreten sein? Welche Themen finden sie wichtig und warum? Kuratiert von einer Gruppe von 15-17-jährigen Mädchen* während eines KUKI Festival-Workshops in den Sommerferien, sind diese Filme frisch, provokativ, bewegend, lustig und unendlich ermächtigend! Vielen Dank an die diesjährigen Girls* Riot-Kuratoren: Alma Schlosser, Lisa von Kiedrowski, Siri Grenzebach, Victoria Deeniv, Friederike Cuno, Maite Diehl, Marie Svarovsky & Rosa Lynch

interfilm 35 SP 10 - Music Videos - Longing in Loops

Diametrale Welten unberührter Natur, menschengemachter Strukturen und abstrakter Sphären, die nur in digitalen Mischwelten existieren können, prallen in Musikvideos aufeinander. Die Musik rhythmisiert nicht nur menschliche Körper und ihre Bewegungen, sondern unterwirft auch die unkontrollierbare Natur ihrem Takt. So fügt sich alles den Launen der Töne und verschmilzt solange, bis die Entitäten nicht mehr trennbar sind.

interfilm 35 Festival Lounge

Zwischen den Programmen auf einen Kaffee in der Festival Lounge vorbeizuschauen lohnt sich immer, denn hier könnt ihr Filmemacher*innen treffen, plaudern oder einfach entspannen und euch auf die nächsten Filme vorbereiten.

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx