de / en

Animation: Skizzomat / Marie Emmermann

ULTRAWORLD
von Susanne Kennedy und Markus Selg

Schauspiel, Performance

Großes Haus
Uraufführung am 16.01.20

„Everyone is a hero in his birth. He has undergone a tremendous transformation from a little, you might say, water creature living in a realm of the amniotic fluid and so forth, then coming out, becoming an air-breathing mammal that ultimately will be self-standing and so forth, is an enormous transformation and it is a heroic act, and it’s a heroic act on the mother’s part to bring it about. It’s the primary hero form, you might say.“ (Joseph Campbell)

Das menschliche Leben, die Bewusstwerdung des Menschen als Heldenreise – zu dieser großen Frage hat sich die Berliner Regisseurin Susanne Kennedy mit ihren ersten beiden Arbeiten (Women in Trouble, 2017 und Coming Society, 2019) an der Volksbühne vorge­arbeitet. In der Spielzeit 2019 / 20 entwirft sie, wie schon bei Coming Society, gemeinsam mit dem Künstler Markus Selg ein Modell für die Entstehung einer Welt und der Bewusstwerdung eines Menschen in ihr.

Das Bewusstsein als eine virtuelle Konstruktion der Welt – eine dynamische, innere Simulation. ULTRAWORLD macht den Schöpfungsakt dieser virtuellen Realität sichtbar und zeigt die Reise und Trans­formation eines ausgewählten Menschen darin.

Besetzung
Mit: Malick Bauer, Suzan Boogaerdt, Erica Eller, Vanessa Loibl, Kate Strong, Bianca van der Schoot, Frank Willens, Zoë Willens

Regie: Susanne Kennedy
Bühne: Markus Selg
Kostüme: Lotte Goos
Video: Rodrik Biersteker & Markus Selg
Sound: Richard Janssen
Licht: Kevin Sock
Dramaturgie: Hannah Schünemann

16.01.20, 19:30
* Uraufführung
> Tickets

18.01.20, 19:30
> Tickets

26.01.20, 18:00
> Tickets

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx