de / en

Foto: Eleni Avraam

Heather Leigh, Konrad Sprenger
12.02.
Roter Salon

Konzert

Heather Leigh
Als Tochter eines Bergarbeiters, die es von West Virginia nach Texas führte, lebt Heather Leigh nun in Schottland und erweitert die unerforschten Weiten der Pedal Steel-Gitarre.

Ihr Spiel ist so physisch wie gespenstisch und verbindet leichte Kompositionen mit einem Gefühl für die volle Interaktion von Fleisch und halluzinogenen Kraftquellen. Mit einer seltenen Kombination aus Sensibilität und Stärke bearbeitet Leigh die Slide-Gitarre und verformt sie mit hypnotischen Tone-Implosionen, jonglierenden Wänden aus blutendem Amp-Sound sowie Chorgesangskonstruktionen und mitreißenden Single-Note-Aufstiegen.

Das neue Album Throne, im Oktober 2018 auf Editions Mego erschienen, ist eine Suite herzzerreißender Balladen mit brennenden Riffs. Nach der Rohheit seines Vorläufers Abused Animal verquickt Throne nun Americana mit großer Weiblichkeit und intimen Liebesliedern. Die Songs auf Throne sind wunderschön und manchmal bedrohlich, umspült von dicken Bassschichten, getragen von mehrspurigen Vocals. Es ist ein Album mit kosmischen Echos, Abstraktionen und Introspektion, Charakteren und Geschichten, aus denen Leighs ihre erste Pop-Platte formt. Die Melodien und Hooks zünden mit dem feurigen Kern ihres einzigartigen und unverwechselbaren Pedal Steel.

Heather wird als Duo mit John Hannon (Violine / Elektronik) auftreten.

Konrad Sprenger (Choose, PAN) ist das Pseudonym von Joerg Hiller, einem Berliner Komponisten, Musikproduzenten und Künstler. Zuletzt konzentrierte er sich auf Live-Auftritte mit seiner computergesteuerten Mehrkanal-E-Gitarre. In seiner Musik erforscht Konrad Sprenger rhythmische Muster basierend auf dem Euklidischen Algorithmus, um durch metrische Dissonanz eine Art kognitiver Unsicherheit hervorzurufen. Sprenger nutzt die Saiten der Gitarre als Frequenzgenerator, die durch verschiedene elektronisch gesteuerte, mechanische Aktionen gestimmt und in Bewegung gesetzt werden. Diese Musik steht in Verbindung zu den Rhythmen des Minimalismus, Krautrock und Techno sowie deren gemeinsamen Fokus auf das Transzendente durch Vollspektrum Sound. Seine Musik- und Installationsarbeiten wurden u.a. im Berghain, im Pavillon der Volksbühne, in der Kunsthalle Basel, im MoMA PS1 und im Sonar präsentiert.
Soundcloud

Medien

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx