VOLKSBÜHNE
Berlin
Verschlusssache Karlsruhe
Die internen Akten des Bundesverfassungsgerichts
Thomas Darnstädt
03.11.
Roter Salon

Literatur
In deutscher Sprache

Buchpremiere

Bernhard Schlink im Gespräch mit dem Autor

Nach jahrzehntelangem Verschluss sind die alten Akten großer Prozesse um die junge Demokratie zugänglich. Die Karlsruher Akten zeigen, wie hinter verschlossenen Türen um die Grundwerte der neuen Verfassung gerungen wurde. Sie verdeutlichen, wie aus einem Staat, der durch Rassismus und Kriegsgeschrei gekennzeichnet war, eine Gesellschaft entstehen konnte, in der Menschenwürde und Frieden die höchsten Güter innehaben.

Thomas Darnstädt beschreibt beispielsweise die Debatten um Parteiverbote, den Paragrafen 218 und die Spiegel-Affäre und wie die Richter in Karlsruhe die Weichen für eine demokratische Zukunft Deutschlands stellten.

Dr. Thomas Darnstädt, geboren 1949, ist Jurist und Journalist mit den Schwerpunkten Verfassungsrecht, Polizeirecht und internationales Recht. Zuletzt erschien „Nürnberg. Menschheitsverbrechen vor Gericht 1945“.

03.11.18, 20:00
> Tickets

20.10
21.10
22.10
23.10
24.10
25.10
26.10
27.10
28.10
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
03.11
04.11
05.11
06.11
07.11
08.11
09.11
10.11
11.11
12.11
13.11
14.11
15.11
16.11
17.11
18.11
19.11
20.11
21.11
22.11
23.11
24.11
25.11
26.11
27.11
28.11
29.11
30.11
01.12
02.12
03.12
04.12
05.12
06.12
07.12
08.12
09.12
10.12
11.12
12.12
13.12
14.12
15.12
16.12
17.12
18.12
19.12
20.12
21.12
22.12
23.12
24.12
25.12
26.12
27.12
28.12
29.12
30.12
31.12
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx