VOLKSBÜHNE
Berlin
Marie Schleef
Die Fahrt zum Leuchtturm
nach dem Roman von Virginia Woolf
25.–28.10.18
3. Stock

Schauspiel
ca. 1,5h
In deutscher Sprache

In der Übersetzung von Karl Lerbs

„Und er sagte: Frauen können nicht schreiben, Frauen können nicht malen – nicht so sehr weil er selbst es glaubte, als weil er es aus irgendeinem seltsamen Grunde so haben wollte.“

Der sechsjährige James Ramsay möchte unbedingt zum Leuchtturm fahren. Während des Sommerurlaubs an der schottischen Küste fragt er seine Eltern immer wieder, wann die Familie endlich den Ausflug wagen würde. Der Loop beginnt: Das Nicht-Aufgeben, das Nicht-Lockerlassen, die permanente Wiederholung. Auch Mrs. Ramsay ist in dieser Form gefangen. Kochen, Kinder, Kümmern, Waschen, Vorlesen. Sie, die ihren ichbezogenen Mann, ihre acht Kinder und die Sommergäste so intuitiv versteht und miteinander in Verbindung bringt. Der Loop definiert sie und zerstört sie am Ende. Niemand kann sich ihm entziehen.

Die Diplominszenierung von Marie Schleef ist der erste Teil ihrer Trilogie über Räume der Emanzipation und basiert auf Virginia Woolfs Die Fahrt zum Leuchtturm. Der 1927 erschienene Roman dient als Vorlage, in die Gedanken, Beobachtungen und assoziiertes Material eingeflochten, eingenäht und eingehäkelt werden. Die Spielfläche ist Schauplatz der Bewusstseinsströme, das Nicht-Fahren und Nicht-Erreichen des Leuchtturms wird zur Hauptsache.

Wieso wiederholen sich Geschichte und Sexismus ständig? Der Urlaub der Familie Ramsay wird zur Illustration der Vergänglichkeit der Menschheit und der Suche nach der Grundfrage – was bleibt bestehen von unserer Existenz? Wann ist der Moment in unser aller Leben, in dem wir aufgehört haben zu fragen?

Eine Diplominszenierung in Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Besetzung

Mit: Cristian Lehmann Carrasco, Florian Kroop, Anne Tismer

Regie: Marie Schleef
Bühne und Kostüme: Jule Saworski
Licht: Leander Hagen
Musik: Marc Oller, Monocollettivo
Dramaturgie: Laura Andreß
Mentorat: Susanne Kennedy, Britta Geiser
Regiehospitanz: Ruben Müller

25.10.18, 20:00
* Premiere
> Restkarten Abendkasse

26.10.18, 20:00
> Tickets

27.10.18, 21:00
> Tickets

28.10.18, 19:00
> Tickets

Medien

Das Fenster
> Play II Pause
00:00 min.
19.09
20.09
21.09
22.09
23.09
24.09
25.09
26.09
27.09
28.09
29.09
30.09
01.10
02.10
03.10
04.10
05.10
06.10
07.10
08.10
09.10
10.10
11.10
12.10
13.10
14.10
15.10
16.10
17.10
18.10
19.10
20.10
21.10
22.10
23.10
24.10
25.10
26.10
27.10
28.10
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
03.11
04.11
05.11
06.11
07.11
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx