VOLKSBÜHNE
Berlin
Deutsch-Israelische Literaturtage 2018:
TV-Serie "Defense Files"
13.04.
Roter Salon

Literatur
Deutsche Erstaufführung

Gespräch und Q&A mit Produzent Liran Atzmor
Moderation: Christian Römer, gemeinsam mit dem Goethe-Institut und der Heinrich-Böll-Stiftung

Schonungsloser könnte der Blick nicht sein, den die Doku-Serie „Defense Files“ auf die israelische Strafjustiz wirft. Auf Schritt und Tritt verfolgt sie Pflichtverteidiger und ihre Schützlinge, die schuldig oder unschuldig vor Gericht stehen. Ganz gleich, ob es sich um einen rassistischen Fußballfan, um eine mutmaßliche Mörderin oder um einen korrupten Zollinspektor handelt – jeder einzelne Kriminalfall deckt immer weitere Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft auf. Die 6-teilige Serie aus Israel wurde 2014 mit dem Documentary Filmmakers’ Forum Prize for Best Series ausgezeichnet.

Liran Atzmor leitete das Tel Aviv International Student Film Festival. Er produzierte viele international erfolgreiche Filme und Serien und wurde unter anderm mit dem Sundance World Cinema Prize ausgezeichnet. Als Produzent war er ebenso an der Serie „Defense Files“ beteiligt, die 2014 den Documentary Filmmakers’ Forum Prize for Best Series gewann. Atzmor lebt in Tel Aviv, wo er auch Filmproduktion unterrichtet.

Medien

Liran Atzmor. Foto: Eyal Toueg

20.06
21.06
22.06
23.06
24.06
25.06
26.06
27.06
28.06
29.06
30.06
01.07
02.07
03.07
04.07
05.07
06.07
07.07
08.07
09.07
10.07
11.07
12.07
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx