VOLKSBÜHNE
Berlin
Popkultur & Identität Folge III: (We Don't Need This) Fascist Groove Thang
20.04.
Roter Salon

Konzert, Diskurs

In Folge III beschäftigt sich POPKULTUR UND IDENTITÄT, die neue Reihe von Christian Morin, wieder mit einem aktuellen Phänomen der Popkultur.

Im Berlin der Nachwendezeit offenbarte sich die Pop-Kultur als einendes Phänomen der Jugend. Techno und Subkultur schienen Unterschiede in Herkunft und Sozialisation zu egalisieren. Es entstand der Eindruck einer Popkultur, die per se weltoffen und tolerant ist. Einer Kultur, die im Gegensatz zu den traditionellen Hochkulturen die Grenzen nationaler und sozialer Abgrenzungen überschreiten konnte und kann. Wie jedoch passen Phänomene wie homophober oder islamistischer Rap in dieses Bild? Wie kann es sein, dass Rockmusik plötzlich rassistische und nationalistische Botschaften transportiert? Welche Ausprägungen sind nur ein Spiel mit der Provokation, wo beginnt der Ernst? Ist die Popkultur am Ende nur eine Plattform ohne eigene Identität, auf der jede/r seine/ihre Botschaften verbreiten kann, gleich welchen Inhalts?

Es diskutieren:
YVONNE KUNZ - Autorin des Buches „Jihad Rap“ (Ventil Verlag), Musikjournalistin und Autorin für die Zeit, WoZ, der Literarische Monat u.a. Sie lebt und arbeitet in Zürich.
ULRICH GUTMAIR - Autor für SPEX, Taz u.a., Kulturredakteur der Taz, Autor des Buches „Die ersten Tage von Berlin“
CHRISTIAN MORIN - Leiters des Musikprogramms der Volksbühne, Kurator "Pop-Kultur" Festival

20.06
21.06
22.06
23.06
24.06
25.06
26.06
27.06
28.06
29.06
30.06
01.07
02.07
03.07
04.07
05.07
06.07
07.07
08.07
09.07
10.07
11.07
12.07
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx