VOLKSBÜHNE
Berlin
Bonn Park
Drei Milliarden Schwestern

In Zusammenarbeit mit P14

Hallo! Kennen Sie das Bühnenstück Drei Schwestern von Anton Tschechow? Dieser Abend ist genau wie die Drei Schwestern von Anton Tschechow, nur statt Moskau gibt es einen Kometen, der auf die Erde zurast und nur die drei Milliarden Schwestern versuchen es vielleicht zu verhindern, wenn sie nicht schon so alt wären und immerzu traurig (Irina zum Beispiel ist schon 23). Ständig rasen Kometen auf die Erde, der eine oder andere Meeresspiegel steigt, Zombies beißen in Genicke und Atombomben wollen endlich Infrastrukturen und Leben in Frage stellen. Dazu gibt es unverschämt traurige Musik, ein jugendliches Orchester und Sängerinnen.

Besetzung

Mit: Charlotte Brandhorst, Lail Braslavsky, Yasmin El Yassini, Judith Gailer, Dagobert, Leonie Jenning, Lioba Kippe, Lilith Krause, Lucia Itxaso Kühlmorgen Unzalu, Fee Aviv Marshall, Zelal Yesilyurt, Jugendsinfonieorchester Berlin am Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium

Text & Regie: Bonn Park
Komposition: Ben Roessler
Musikalische Leitung Orchester: Knut Andreas
Bühne & Kostüme: Leonie Falke, Laura Kirst
Licht: Hans-Herrmann Schulze
Video: Konstantin Hapke
Dramaturgie: Vanessa Unzalu Troya, Hannah Schünemann

18.06
19.06
20.06
21.06
22.06
23.06
24.06
25.06
26.06
27.06
28.06
29.06
30.06
01.07
02.07
03.07
04.07
05.07
06.07
07.07
08.07
09.07
10.07
11.07
12.07
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx