VOLKSBÜHNE
Berlin
Albert Serra
Three Little Pigs
23.02.–11.03.18
3. Stock

Film
In deutscher Sprache

Three Little Pigs ist ein Porträt Deutschlands. Im Kontext von Liberté, Albert Serras erster Theaterarbeit im deutschsprachigen Raum, präsentiert die Volksbühne Berlin sein 101 Stunden langes Filmmonster. Aufgenommen wurde es 2012 täglich und öffentlich für zwei Monate an vier verschiedenen Orten rund um Kassel. Gespielt von nicht­ professionellen Schauspielern, die in Bars und aus dem dOCUMENTA­ Team rekrutiert werden, reflektiert Three Little Pigs die Konstruktion Europas, seine kulturelle Identität und Grundlage. Es gibt keine Drama­tisierung und keine Improvisation. Buchstäblich Seite für Seite spielen die Schauspieler Johann Wolfgang von Goethe, Adolf Hitler und Rainer Werner Fassbinder in einer bestimmten Zeit ihres Lebens, indem sie drei spezifische Bücher in Gänze zitieren und lesen: Gespräche mit Goethe von Johann Peter Eckermann, sowie eine Auswahl von Hitlers Konversationen, Tischgespräche im Führerhauptquartier 1941 – 1944, zusammengestellt vom britischen Historiker Hugh Trevor­Roper und
zuletzt Interviews und Statements aus dem von Robert Fischer herausgegebenen Band Fassbinder über Fassbinder: Die ungekürzten Interviews. Während eines 17­tägigen Marathons präsentiert die Volksbühne in einem speziellen Setting im 3. Stock dieses Meisterwerk des zeitgenössischen Kinos zum ersten Mal in seiner Gesamtheit. Eine englische Übersetzung zum Stück wird den Zuschauer*innen zur Verfügung gestellt.

Mit Ihrem Ticket von Liberté erhalten Sie am gleichen Vorstellungstag kostenlosen Eintritt zur Vorführung von Three Little Pigs, sofern es die Platzkapazität dort zulässt. Alternativ erhalten Sie gegen Vorlage Ihres Liberté-Tickets einmalig vergünstigten Eintritt von 3 Euro für eine Three Little Pigs-Vorführung Ihrer Wahl.
Zudem kann bis zum 28.02. ein Kombiticket für 51 Euro erworben werden, das für sämtliche Filmvorführungen von Three Little Pigs gültig ist.

Albert Serra, Three Little Pigs, Deutschland / Spanien, 2012, HD, Sound, 101 Stunden

Mit: Clemens Alban, Lluís Carbó, Xavier Gratacós, Judith Groth, Harald Kimpel, Gerd Moersch, Lluís Serrat
Produziert von: dOCUMENTA (13)
Ausführende Produzentin: Montse Triola
Kamera: Miquel Barceló, Artur Tort
Schnitt: Àngel Martín, Ana Pfaff, Ariadna Ribas, Albert Serra
Künstlerische Leitung: Sebastian Vogler
Ton: Joan Pons, Jordi Ribas
Kostüme: Rosa Tharrats
Mit der Hilfe und Zusammenarbeit von Pere Portabella.

Die Berliner Version in 17 Episoden wird von VariaVision präsentiert.
Kurator: Giulio Bursi
Künstlerische Produktionsleitung: Philip Decker
Schnitt: Jens Crull
Bühne: Maike Krych
Vielen Dank an Montse Triola, Sebastian Vogler, Artur Puyol, P14, Vanessa Unzalu Troya und an die VOLKSBÜHNE Ton&Video Abteilung.

VariaVision ist eine Reihe von Screenings, Performances und Lesungen, die von Giulio Bursi kuratiert wurden.

Foto: Andergraun Films

Medien

26.04
27.04
28.04
29.04
30.04
01.05
02.05
03.05
04.05
05.05
06.05
07.05
08.05
09.05
10.05
11.05
12.05
13.05
14.05
15.05
16.05
17.05
18.05
19.05
20.05
21.05
22.05
23.05
24.05
25.05
26.05
27.05
28.05
29.05
30.05
31.05
01.06
02.06
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx