VOLKSBÜHNE
Berlin
Grüner Salon Eröffnung
11.11
>> gruener.salon

Der Abend markiert die Eröffnung des Grünen Salon unter der künstlerischen Leitung von Calla Henkel und Max Pitegoff. Eröffnet wird mit einem Soundtrack der sowohl den Ton für den Raum als auch die folgenden Stücke und Konzerte setzt. Der Raum wird für die Premiere des ersten Stückes hergerichtet. Durch die Verdoppelung und Kostümierung der Bar wird der Grüne Salon selbst zur Hauptfigur. Hier werden Konzerte, Performances und Theaterstücke von Künstlern, Autoren und Musikern entwickelt und in Serie präsentiert.


Grüner Salon
wöchentlich

Die in Berlin lebenden Künstler Calla Henkel und Max Pitegoff arbeiten in unterschiedlichen medialen Formaten, darunter Theater, Performance, Fotografie und Text. Dabei interessieren sie sich für die Regelsysteme, nach denen gemeinschaftlich genutzte Räume funktionieren. Während der letzten fünf Jahre haben sie mehrere Berliner Off-Spaces betrieben u. a. das New Theater (2013 – 2015), ein Kreuzberger Ladenlokal, in dem sie stets mit großen Gruppen von Künstler*innen, Autor*innen und Musiker*innen Stücke geschrieben und produziert haben.

Mit der Bespielung des Grünen Salons geht das Künstler-Duo in Sachen kollaborativer Stückentwicklung und Inszenierung noch einen Schritt weiter: Zweimal pro Woche soll der Grüne Salon fürs Publikum geöffnet und dann zugleich Bar und Bühne sein. Es werden Stücke aufgeführt, die in sehr unterschiedlichen Sprachen und Formen erzählt werden, immer als Echo der Situation und der jeweiligen Menschen im Raum. Indem Künstler*innen, Autor*innen, und Mitglieder der lokalen Szene ihre Fertigkeiten einbringen, werden sie zu Schauspieler*innen.

Henkel und Pitegoff wollen ein durchlässiges Ensemble zusammenstellen. Während der Eröffnungssaison liegt der Fokus auf dem Aufbau von Beziehungen, aus denen sich temporäre Formate von Ensemble entwickeln lassen: als Besetzung, als Publikum, als Öffentlichkeit und als Institution.

Die Theaterstücke werden von wöchentlichen Abenden begleitet, die den Grünen Salon zu einem Resonanzraum für Spontanität machen.

Medien

21.10
22.10
23.10
24.10
25.10
26.10
27.10
28.10
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
03.11
04.11
05.11
06.11
07.11
08.11
09.11
10.11
11.11
12.11
13.11
14.11
15.11
16.11
17.11
18.11
19.11
20.11
21.11
22.11
23.11
24.11
25.11
26.11
27.11
28.11
29.11
30.11
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx