de / en

Leonie Falke

Leonie Falke, geboren 1987 in Wuppertal, ist Bühnen- und Kostümbildnerin. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich insbesondere mit den Prinzipien der Uniformität und Verfremdung als Mittel der Verdeutlichung.

Sie wird am Opern/Schauspielhaus Köln zur Herrenmaßschneiderin ausgebildet. Anschließend absolviert sie ein Masterstudium in Kostümbild an der UdK Berlin bei Prof. Florence v. Gerkan. Es folgen Assistenzen an der Volksbühne Berlin, u.a. bei Bert Neumann und Nina von Mechow, an der Deutschen Oper Berlin und beim Film (HR Frankfurt), sowie eigene Bühnen- und Kostümbildentwürfe. Sie entwirft u.a. die Kostüme für Kontrolle am Kunsthaus Kat18 in Köln (Regie: Gwendolin Lamping) und das Bühnen- und Kostümbild für Don Quijote am Bauturm Theater Köln (Regie: Kieran Joel). Gemeinsam mit Laura Kirst stattet sie Bonn Parks und Ben Roesslers Opernentwicklung Drei Milliarden Schwestern (Uraufführung 2018 an der Volksbühne Berlin) aus, wofür sie in der Kritiker*innenumfrage der Zeitschrift Theater heute mehrfach in der Kategorie ‚Bestes Kostüm- und Bühnenbild’ nominiert werden. Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit der Regisseurin Lucia Bihler, die sie u.a. ans Schauspielhaus Wien, Hannover und Köln, sowie ab der Spielzeit 2019/20 an die Volksbühne Berlin führt. Unter dem Namen Studiomilch arbeitet Falke seit 2017 gemeinsam mit Laura Kirst in Berlin.

Aktuelle Produktionen

Vergangene Produktionen

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx