de / en

Frank Willens

Frank Willens, geboren in Kalifornien, ist einer der gefragtesten zeitgenössischen Tänzer, zudem Performer und Choreograph. Den Tanz entdeckt er an der University of California, Berkeley. Seit 2003 lebt er in Berlin. 2008 wird er auf dem Dortmunder Favoriten Festival mit dem Preis ‚Bester Darsteller‘ für das Solo Bildbeschreibung (Heiner Müller) ausgezeichnet. 2011 erhält er ein Tanzstipendium vom Berliner Senat um eine Recherche als Obdachloser auf den Straßen San Franciscos durchzuführen. Zusammenarbeiten verbinden ihn u.a. mit Meg Stuart, Laurent Chétouane, Peter Stamer, Tino Sehgal, Nico and the Navigators, Christine Gaigg, Deborah Hay, und in vielen Projekten mit Boris Charmatz. Er tourt mit seinen eigenen Stücken weltweit, die er seit 2012 entwickelt, zuletzt Radiant Optimism am Dock 11 und bei ImpulsTanz in Wien. 2016 ist er an der Schaubühne in Falk Richters Inszenierung Fear und 2017 in seiner Inszenierung von Elfriede Jelineks Am Königsweg am SchauSpielHaus Hamburg zu sehen, die zum Berliner Theatertreffen und zu den Mühlheimer Theatertagen 2018 eingeladen wird. Von 2017 bis 2019 ist er festes Ensemblemitglied an der Volksbühne Berlin, wo er beim Tanzspektakel Fous de danse auf dem Tempelhofer Feld, sowie in Stücken von Tino Sehgal, Boris Charmatz und Jérôme Bel mitwirkte. 2018 entwickelt das Kölnische Choreographie-Duo SEE! (Esther Struck, Alexandra Knieps) für ihn das Solo Sonderbare Irre, das im Ringlokschuppen in Mülheim uraufgeführt wird und im Januar 2020 in Berlin zu sehen ist. 2019 arbeitet er mit Armin Petras innerhalb dessen Operninszenierung von Die tote Stadt am Theater am Goethe Platz in Bremen, sowie mit dem Videokünstler Bjørn Melhus als Figur Sugar im gleichnamigen Film. Zudem ist er 2020 in der Videoinstallaion von Jeremy Shaw im Centre Pompidou zu sehen. 2019 arbeitet er im Zuge der installativen Performance Coming Society an der Volksbühne Berlin zum ersten Mal mit der Regisseurin Susanne Kennedy zusammen. Ab Januar 2020 ist Willens in Kennedys neuem Stück ULTRAWORLD in der Volksbühne zu sehen. Er spielt die Hauptrolle Frank.

Foto: Krisztina Kerekes

Aktuelle Produktionen

Vergangene Produktionen

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx