de / en

Lotte Goos

Lotte Goos, geboren 1981, studiert von 2000 bis 2004 Kostümdesign an der Hochschule der Künste in Utrecht. Ab 2004 arbeitet sie als Kostümbildnerin in den Niederlanden, Belgien und Deutschland mit verschiedenen Regisseur*innen und Gruppen zusammen. Gemeinsam mit dem Regisseur Eric de Vroedt realisiert sie mehrere Stücke für das Nationalteater Den Haag und die Toneelgroep Amsterdam. Mit Susanne Kennedy verbindet sie eine enge Zusammenarbeit, u.a. am Nationaltheater in Den Haag für die Inszenierungen Hedda Gabler, The New Electric Ballroom, Über Tiere und Emilia Galotti. Im Rahmen der Produktion They shoot horses, don't they? arbeiten sie zum ersten Mal gemeinsam an den Münchner Kammerspielen. Es folgen Fegefeuer in Ingolstadt (2013) und Warum läuft Herr R. Amok? (2014), die beide zum Berliner Theatertreffen eingeladen werden, sowie für die Ruhrtriennale Orfeo (2015) und Medea Matrix (2016). 2018 entwirft Goos die Kostüme für Kennedys erste Inszenierung an der Volksbühne Berlin Women in trouble. In der Spielzeit 19/20 kehrt sie für ULTRAWORLD von Susanne Kennedy und Markus Selg an die Volksbühne zurück.

Aktuelle Produktionen

Vergangene Produktionen

Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx