VOLKSBÜHNE
Berlin

Rima Mismar

Rima Mismar, 1975 im Libanon geboren, beendet ihr Studium der Kommunikationswissenschaften (mit Schwerpunkt auf Rundfunk, Fernsehen und Film) an der Libanesisch-Amerikanischen Universität in Beirut. Schon vor ihrem Examen beginnt sie für Lokalzeitungen und Kulturbeilagen zu schreiben, wobei sie sich auf das Kino konzentriert, bevor sie im Jahr 1999 eine berufliche Laufbahn als Filmkritikerin einschlägt. Im Lauf der letzten zehn Jahre nimmt sie als Jurorin oder als Mitglied von Auswahlgremien an mehreren Festivals teil, beteiligt sich an kritischen Veröffentlichungen über das arabische Kino, moderiert Diskussionsforen und schreibt für mehrere regionale Medien. Darüber hinaus hat sie sporadische Engagements beim Fernsehen, wo sie mehrere Episoden von The Arabic Lens (al-Adasa al-Arabiyya) schreibt und produziert, eine Serie über das arabische Kino, die vom Sender al-Jazeera zwischen 2005 und 2008 produziert und gesendet wird, und eine Reihe von Dokumentarfilmen schreibt und recherchiert, die vom Sender al-Arabiyya produziert und gesendet werden.

Im Juni 2011 schließt sich Rima Mismar dem Arabischen Fonds für Kunst und Kultur (AFKK) als Leiterin des Filmprogramms an, 2015 nimmt sie die Position der stellvertretenden Direktorin ein und wird im Dezember 2016 zur geschäftsführenden Direktorin ernannt.

20.09
21.09
22.09
23.09
24.09
25.09
26.09
27.09
28.09
29.09
30.09
01.10
02.10
03.10
04.10
05.10
06.10
07.10
08.10
09.10
10.10
11.10
12.10
13.10
14.10
15.10
16.10
17.10
18.10
19.10
20.10
21.10
22.10
23.10
24.10
25.10
26.10
27.10
28.10
29.10
30.10
31.10
01.11
02.11
03.11
04.11
05.11
06.11
07.11
ʌ
v
Diese Website setzt Cookies ein. Mehr darüber erfahren Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. > Mehrx